It looks like you are visiting our website from within the U.S.

The securities mentioned on this website are not being offered, and will not be sold, within the United States or to, or for the account or benefit of, any U.S. person. Hence, we cannot grant access.

If you are not accessing the website from within the U.S., please contact us for support.
In order to investigate the issue, please provide your geographical location and the time when you tried to access this website.

  • Netherland: 0800 - 0221864 / infomarkets@gs.com
  • Belgium: 0800 - 81963 / infomarkets@gs.com
  • Germany: 0800 - 6746367 / zertifikate@gs.com
  • Switzerland: 044 - 2241144 / swisswarrants@gs.com
Home

Marquee-QuickPoll-Umfrage 09/2023Anleger erwarten eine weiche Landung trotz anhaltender Inflationssorgen

Die Anleger gehen zunehmend davon aus, dass die USA eine Rezession vermeiden werden, aber die Inflation bereitet ihnen nach wie vor Sorgen. Dies geht aus der jüngsten Marquee-QuickPoll-Umfrage hervor, für die Anfang September rund 1.000 institutionelle Anleger befragt wurden.

Fast die Hälfte der Befragten erwartet, dass der PCE-Kernpreisindex bis zum Jahresende unter 3,6 Prozent fallen wird, während er im Juli noch bei 4,2 Prozent gelegen hatte, obwohl die meisten Anleger davon ausgehen, dass die hartnäckige Inflation nach wie vor ein Hauptrisiko darstellt. „Der Markt wird eine sinkende Inflation, aber auch keine schwächelnden Verbrauchsdaten sehen wollen, um das Narrativ der weichen Landung aufrechtzuerhalten“, sagt Oscar Ostlund von Goldman Sachs, Global Head of Content Strategy, Market Analytics und Data Science bei Marquee in Global Banking & Markets.

„Insbesondere eine Fortsetzung der jüngsten Ölpreisrally könnte sowohl die Inflations- als auch die Konsumdaten unter Druck setzen“, sagt er. Die Anleger gehen auch zunehmend davon aus, dass sich die Wirtschaft in China und Europa weiter abschwächen wird, was zu übermäßigen Marktreaktionen führen könnte, wenn es positive Überraschungen bei den Wirtschaftsdaten aus der EMEA-Region (Europe, Middle East, Africa) gibt oder wenn die chinesische Regierung aggressivere Konjunkturmaßnahmen ankündigt, so Ostlund.


Abb. 1: Fast die Hälfte der Befragten erwartet eine rückläufige US-Inflation

Auf die Frage, wo sie die US-Kerninflationsrate (PCE) im Dezember 2023 auf Jahressicht sehen, entschieden sich drei Viertel der Befragten für einen Korridor zwischen 3,4 und vier Prozent. 35 Prozent rechnen mit einer Inflation zwischen 3,4 und 3,6 Prozent, 25 Prozent sehen die Inflation bei 3,6 bis 3,8 Prozent und 16 Prozent der Befragten erwarten eine Inflationsrate von 3,8 bis 4 Prozent. Die Umfrage wurde vom 5. bis 7. September 2023 durchgeführt.

Marquee QuickPoll, 5.–7. September 2023, Goldman Sachs Global Banking & Markets. Vergangene Performance ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse.


Quelle: Die Marquee QuickPoll September 2023 erschien in englischer Sprache in dem Goldman Sachs Newsletter „Briefings“ vom 15. September 2023. Bitte beachten Sie, dass die darin gemachten Aussagen keine Anlageempfehlungen darstellen.


Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu Risiken, Disclaimer und Impressum, welche hier eingesehen werden können.


Fotonachweise: Adobe Stock – Bild 1: Rymden, Bild 2: Andrey Popov

Sofern nicht anders angegeben, ist Goldman Sachs die Datenquelle für Goldman Sachs-Produkte.
Sprache: de | en
Hotline: 0800 / 674 63 67
Version: 0.9.16