It looks like you are visiting our website from within the U.S.

The securities mentioned on this website are not being offered, and will not be sold, within the United States or to, or for the account or benefit of, any U.S. person. Hence, we cannot grant access.

If you are not accessing the website from within the U.S., please contact us for support.
In order to investigate the issue, please provide your geographical location and the time when you tried to access this website.

  • Netherland: 0800 - 0221864 / infomarkets@gs.com
  • Belgium: 0800 - 81963 / infomarkets@gs.com
  • Germany: 0800 - 6746367 / zertifikate@gs.com
  • Switzerland: 044 - 2241144 / swisswarrants@gs.com
Home

Marquee-QuickPoll-Umfrage 11/2023Bullen kehren zurück, aber für wie lange?

Zum ersten Mal seit 2021 sind die Anleger wieder optimistischer, was Aktien angeht. Das ergab die Marquee-November-QuickPoll, für die Anfang November mehr als 600 institutionelle Anleger befragt wurden. Die wichtigsten Ergebnisse sind:

Rückkehr der Bullen am Aktienmarkt: In den vergangenen zwei Jahren waren die Anleger gegenüber den Aktien der Industrieländer weitgehend pessimistisch eingestellt. In diesem Monat hat sich die Stimmung für Aktien zum Positiven gewendet: Fast 30 Prozent der Befragten gaben an, dass es bis zum Jahresende am besten sei, Aktien zu kaufen und zu halten. „Positive Fundamentaldaten und technische Daten könnten bis zum Jahresende für starken Rückenwind sorgen“, erklärt Oscar Ostlund von Goldman Sachs, Global Head of Content Strategy, Market Analytics and Data Science bei Marquee in Global Banking & Markets.

Das Ende des Zinserhöhungszyklus: Die Mehrheit der Anleger ist der Meinung, dass die Federal Reserve die Zinserhöhungen abgeschlossen hat. 75 Prozent der Anleger erwarten, dass die Fed die Zinsen im nächsten Jahr senken wird.

Eine sanfte Landung: Während sich die Anleger den größten Teil des Jahres 2023 über das Risiko eines Rückfalls der US-Wirtschaft in eine Rezession Sorgen gemacht hatten, haben viele ihre Befürchtungen nun zurückgeschraubt. Nur 2 Prozent der Teilnehmer sehen ein negatives BIP-Wachstum, obwohl die meisten immer noch eine Verlangsamung erwarten, mit einem Wachstum im Bereich von 1 bis 2,5 Prozent.


Abb. 1: Obwohl die meisten Anleger nicht mehr von einer US-Rezession ausgehen, erwarten viele immer noch eine Wachstumsverlangsamung

Auf die Frage, wie hoch ihrer Meinung nach das reale BIP-Wachstum 2024 sein wird, entschieden sich knapp drei Viertel der Befragten für eine Wachstumsverlangsamung auf etwa ein bis zweieinhalb Prozent. Die Umfrage wurde am 1. und 2. November 2023 durchgeführt.

Quelle: Marquee QuickPoll, 1. und 2. November 2023, Goldman Sachs Global Banking & Markets.


Quelle: Die Marquee QuickPoll November 2023 erschien in englischer Sprache in dem Goldman Sachs Newsletter „Briefings“ vom 17. November 2023. Bitte beachten Sie, dass die darin gemachten Aussagen keine Anlageempfehlungen darstellen.


Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu Risiken, Disclaimer und Impressum, welche hier eingesehen werden können.


Fotonachweise: Adobe Stock – Bild 1: Thomas, Bild 2: scaliger

Sofern nicht anders angegeben, ist Goldman Sachs die Datenquelle für Goldman Sachs-Produkte.
Sprache: de | en
Hotline: 0800 / 674 63 67
Version: 0.9.16