It looks like you are visiting our website from within the U.S.

The securities mentioned on this website are not being offered, and will not be sold, within the United States or to, or for the account or benefit of, any U.S. person. Hence, we cannot grant access.

If you are not accessing the website from within the U.S., please contact us for support.
In order to investigate the issue, please provide your geographical location and the time when you tried to access this website.

  • Netherland: 0800 - 0221864 / infomarkets@gs.com
  • Belgium: 0800 - 81963 / infomarkets@gs.com
  • Germany: 0800 - 6746367 / zertifikate@gs.com
  • Switzerland: 044 - 2241144 / swisswarrants@gs.com
Home

Marquee-QuickPoll-Umfrage 05/2022Bären, Rezession und der Ausverkauf der Technologiebranche

Laut der jüngsten Marquee-QuickPoll-Umfrage der Global Markets Division unter fast 1.200 Teilnehmern werden die Anleger immer pessimistischer, da die Erwartungen einer Rezession steigen. Die wichtigsten Ergebnisse sind:

Die Baisse-Stimmung hält an – Zeit für eine Trendwende? Der Umfrage zufolge erreichte die Baisse-Stimmung der Anleger im April einen neuen Tiefstand und lag damit unter dem Niveau von Anfang Februar und März 2020. Die Positionierung und die Stimmung der Anleger deuten jedoch auf ein erhöhtes Risiko hin, dass der Markt zu einer Rally ansetzen könnte, sagt Oscar Ostlund, Head of Content bei Marquee, der digitalen Plattform für die Global Markets Division von Goldman Sachs. Um dieses Niveau der Baisse aufrechtzuerhalten, müsste es wahrscheinlich eine kontinuierliche Flut schlechter Nachrichten oder eine zusätzliche Falkenpolitik der Fed geben.

Eine Rezession könnte sich abzeichnen. Zwei Drittel der Anleger erwarten eine Rezession vor Ende 2023, im April waren es noch 56 Prozent. Gleichzeitig haben die Anleger ihre Erwartungen für den Zeitpunkt, an dem die Inflation unter 3 Prozent fallen wird, nach vorne verschoben. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass die Anleger immer noch glauben, dass eine Rezession notwendig ist, damit sich die Inflation normalisiert, so Ostlund.

Geht der Ausverkauf der Technologiebranche weiter? Die institutionellen Anleger sind weiterhin skeptisch gegenüber dem Technologiesektor. Während 14 Prozent der Meinung sind, dass die Talsohle des Ausverkaufs erreicht ist, erwarten 62 Prozent, dass der Sektor um weitere 10 Prozent fallen könnte.


Abb. 1: Stimmung gegenüber risikoreichen Anlagen verschlechtert sich

Basierend auf QuickPoll-Umfragen unter institutionellen Anlegern, hat sich die Stimmung im April weiter verschlechtert. Sie liegt jetzt in etwa auf dem Niveau von Februar und März 2020. Damit einhergehend stellt sich die Frage, ob die Talsohle der Baisse-Stimmung erreicht sein könnte und eine Trendwende zu erwarten ist.

Quelle: Marquee QuickPoll, 5. Mai 2022, Goldman Sachs Markets Division, Stand: 1. Mai 2022. Vergangene Performance ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse.


Quelle: Die Marquee QuickPoll Mai 2022 erschien in englischer Sprache in dem Goldman Sachs Newsletter „Briefings“ vom 5. Mai 2022. Bitte beachten Sie, dass die darin gemachten Aussagen keine Anlageempfehlungen darstellen.


Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu Risiken, Disclaimer und Impressum, welche hier eingesehen werden können.


Fotonachweise: Adobe Stock – Bild 1: gopixa, Bild 2: Funtap

Sofern nicht anders angegeben: Goldman Sachs ist die Datenquelle für Goldman Sachs-Produkte und für Produkte anderer Emittenten ist die Datenquelle Infront & Börse Stuttgart.
Sprache: deen
Hotline: 0800 / 674 63 67
Version: 0.8.96